New Item

               Zusammenkommen ist ein Beginn,
            Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
                Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
                                         
(Henry Ford)

                         In diesem Sinne wünschen wir Ihnen
                              ein frohes Weihnachtsfest und
                  im neuen Jahr Gesundheit, Glück und Erfolg.

 

 

Engagiert für Menschen mit Fibromyalgie

Gemeinsam mehr erreichen, die Erfahrung vieler Patienten nutzen, gegenseitige Unterstützung, konkrete Hilfe bei Anträgen für Krankenkassen und Behörden, Tipps für erfolgversprechende Therapieunterstützung, Motivation zu einem optimistischen Leben - trotz Dauerschmerz.

Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben ist seriöses Wissen über die komplexe Erkrankung Fibromyalgiesyndrom (FMS). Dazu veröffentlichen wir Informationen auf der Webseite sowie in unseren gedruckten Broschüren und Merkblättern

 

Einkaufen und Gutes tun

Mit einem Klick unterstützen Sie uns mit Ihrem Einkauf bei Amazon

Infos zur Bestellung über Amazon Smile




Fibromyalgie Aktuell

Hier kommentieren wir aktuelle Meldungen aus Presse und Internet, um Irrtum und Missverständnis vorzubeugen.

Korrelation und Kausalität

Menschen mit Fibromyalgie kennen vollmundig formulierte Meldungen über „neu entdeckte Ursachen“ oder „effektive Wirkung“ bislang unbekannter und unbeachteter Heilmethoden. Doch wann kann man überhaupt seriös von einer „Ursache“ oder einer konkreten „Wirkung“ sprechen? Zwei Artikel über aktuelle Veröffentlichungen zu einem ganz anderen Thema als Fibromyalgie illustrieren das anschaulich.

weiterlesen...

IQWiG-Information zur Fibromyalgie

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) stellt auf seiner Patienten-Webseite gesundheitsinformation.de sehr gute, klar formulierte Informationen über das Fibromyalgiesyndrom bereit. Dieser Text eignet sich auch sehr gut als Leseempfehlung für interessierte Angehörige und Freunde.

weiterlesen...

Muskelschmerz durch Cholesterinsenker

Auch Menschen mit Fibromyalgie entwickeln mit fortschreitender Biographie alterstypische Herz-Kreislauf-Risiken, beispielsweise einen erhöhten LDL-Cholesterinspiegel (low-density-lipoprotein); darin unterscheiden sie sich nicht von ihren Altersgenossen. Um den Cholesterinspiegel dauerhaft auf ein langfristig weniger gesundheitsschädliches Niveau einzustellen, verschreiben Ärzte spezielle Medikamente, die Cholesterinsenker aus der Stoffgruppe Statine (Simvastatin, Fluvastatin, Pravastatin, Atorvastatin). Diese Medikamente sind bewährt und werden von den meisten Patienten auch als Dauertherapie gut vertragen. Menschen mit Fibromyalgie müssen jedoch auf eine gar nicht so seltene Nebenwirkung achten: In der klinischen Praxis und in Beobachtungsstudien berichten 10 – 30 % der Patienten von Muskelschmerzen, die in ihrer Schmerzcharakteristik dem Fibromyalgieschmerz ähneln.

weiterlesen...

Video-Visite von Dr. Tobias Weigl: Fibromyalgie - Welche Schmerzmittel & Medikamente sind sinnvoll?

„Wussten Sie schon, dass gängige Schmerzmittel (…) relativ nutzlos sind bei einer Fibromyalgie? Woran liegt das? Diese Medikamente haben eine starke entzündungshemmende Wirkung. Fibromyalgie hat aber nichts mit Entzündungen zu tun. Deshalb sind andere Medikamente sinnvoll. Ganz wichtig, explizit auch jetzt gleich zu Beginn des Videos möchte ich betonen, dass Medikamente höchsten ein Baustein der Therapie einer Fibromyalgie sein können, aber sie können ein wichtiger Baustein sein.“ So beginnt Dr. Weigl sein sehr informatives Video zum sinnvollen Einsatz von Medikamenten in der FMS-Therapie.

weiterlesen...

TV-Sendung: Schmerz lass nach

Eine sehenswerte „37 Grad“ Reportage im ZDF über Menschen, die mit Dauerschmerz leben müssen. Neben einer Patientin mit Morbus Sudeck, einem jungen Mann mit Morbus Bechterew wird auch eine Frau vorgestellt, die unter Fibromyalgie leidet.

weiterlesen...

Kristy Young erläutert öffentlich ihre FMS-Erkrankung

Nur wenige Menschen werden hierzulande Kristy Young kennen, die Radiomoderatorin arbeitet für einen Sender in Nordirland. Dass der Artikel dennoch auf Deutsch im Internet veröffentlicht wird, ist Anlass für eine genaue Betrachtung des Textes im Speziellen und des Phänomens „holperige Übersetzungen“ im Allgemeinen.

weiterlesen...

Neueste Mitteilungen

Frida Kahlo - das Leben einer Künstlerin mit Fibromyalgie

|   Mitteilungen

Frida Kahlo ist eine bis heute unglaublich faszinierende Frau. Ihr Leben war durchzogen von physischem und emotionalem Schmerz.
Sie hielt mehr aus, als die meisten Menschen jemals zu bewältigen haben. Sie lebte in einer Aneinanderkettung biologischer, psychologi­scher und sozialer Stressoren ...

zum Thema >

 

 

weiterlesen...

Ist von einer Grippeimpfung bei Fibromyalgie-Betroffenen abzuraten, weil dadurch ein Schub ausgelöst werden kann?

|   Mitteilungen

Diese Frage haben wir Prof. Dr. Winfried Häuser gestellt. Seine Antwort:

Nach einer Studie aus Israel ist die Influenzaimpfung sicher und wirkungsvoll bei FMS-Patienten.

Seltene Nebenwirkungen von Impfungen sind vorübergehende Muskel- und Gliederschmerzen, die evtl. bei betroffenen und gegen Influenza geimpften FMS-Patienten zur Annahme eines FMS–„Schubs“ führen.

Er verweist, auf folgenden Artikel:

Ablin, J.N. et al. (2015): Influenza vaccination is safe and effective in patients suffering from fibromyalgia syndrome. Rheumatismo 67 (2): 57-61. doi: 10.4081/reumatismo.2015.823.

weiterlesen...

Neues Gesundheitsportal für NRW geht ans Netz

|   Mitteilungen

Duisburger Agentur und Gesundheitsmessen-Veranstalter startet mit Gesundheitsportal gomed.NRW.

Pressemitteilung 09.07.2018

Gesundheit ist ein hohes Gut. Den meisten Menschen ist sie mehr wert, als materielle Besitztümer und Geld.

zum Thema >

weiterlesen...

Neues Buch: Gut leben mit dem Dauerschmerz Der neue Fibromyalgie-Ratgeber


Das Buch kann ab sofort in der Geschäftsstelle bestellt werden. 

Näheres zum Buch >


Neu: "Patientengespräch Fibromyalgie" für Ärzte und Apotheker


Die Broschüre kann ab sofort in der Geschäftsstelle bestellt werden. 

Näheres zur Broschüre >


Fibromyalgie: Erster Nachweis erbracht

Sie sind für die Wahrnehmung von Schmerzen verantwortlich und für das Temperaturempfinden: Sogenannte kleinkalibrige schmerzleitende Nervenfasern (small fibers), deren Endigungen in der Haut lokalisiert sind. Auf diese Fasern haben sich Wissenschaftler der Universität Würzburg konzentriert bei der Suche nach den Auslösern der typischen Schmerzen bei Fibromyalgie. Mit Erfolg: „Wir haben bei Patienten mit einem Fibromyalgie-Syndrom deutliche Zeichen für eine Schädigung der kleinen Nervenfasern nachgewiesen“, sagt Nurcan Üçeyler, Privatdozentin an der Neurologischen Klinik des Würzburger Universitätsklinikums. Über die Ergebnisse ihrer Studie berichtet die Fachzeitschrift Brain in ihrer aktuellen Ausgabe.

zum Thema >



Forschung

Leichtes Ausdauertraining lindert Fibromyalgie Beschwerden

|   Forschung

Bewegung hilft möglicherweise besser als Medikamente

weiterlesen...

Chronische Erschöpfung und Fibromyalgie

|   Forschung

D-Ribose lindert Beschwerden komplexer Krankheitssyndrome

weiterlesen...