Herzlich willkommen bei der SHG Siegen!

Die Selbsthilfegruppe Siegen besteht seit 2000 und konnte 2020 das 20-jährige Jubiläum begehen. Dies konnten wir leider aus Corona-Gründen nicht entsprechend feiern. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir werden das - so bald wie möglich - nachholen. 

Die Gruppe umfasst 32 Mitglieder.

Wir bemühen uns, unsere Erfahrungen mit dem Krankheitsbild, den Therapien, Behandlungen usw. an die Mitglieder und auch an interessierte Gäste weiterzugeben. Hierbei sind wir offen für alle Themen. Wir wollen unseren Mitgliedern auch das Gefühl der Zusammengehörigkeit vermitteln und somit eine große Gemeinschaft sein.

Außer den Gesprächen finden auch Vorträge von Referenten zu den verschiedensten Themen medizinischer, aber auch allgemeiner Art statt.

Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz.

Sollten Sie Interesse an einem Besuch in unserer Gruppe haben, rufen Sie uns doch an. Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelle Situation:

Da die Inzidenzzahlen in unserem Umfeld längerfristig niedrig sind, können wir uns wieder im Siegerlandzimmer der Siegerlandhalle treffen.

Sollte sich die Situation wieder negativ entwickeln, werden wir mit Zoom-Meetings das Gruppentreffen durchführen.

Wir bitten Interessenten, sich bei unseren Gruppensprecherinnen nach dem Stand zu erkundigen. Wir beantworten Ihre Fragen gerne.

Bleiben Sie gesund!

 

Informationsstand am „Wittgensteiner Miteinander“

Am 22.02.2020 beteiligten wir uns mit einem Informationsstand am „Wittgensteiner Miteinander“ im Haus des Gastes in Bad Laasphe. An insgesamt 33 Ständen ging es um Gesundheit, Inklusion und Barrierefreiheit.
Vorgestellt wurden diverse Hilfsmittel und Digitale Neuheiten sowie Selbsthilfegruppen. Auch die Möglichkeit zum Mitmachen und Ausprobieren war gegeben und wurde rege angenommen. Zum Beispiel wurde Rollstuhl-Basketball gespielt. In der Rollstuhlsport-Gemeinschaft Wittgenstein, einer Abteilung des Turn- und Sportvereins Schloss Wittgenstein, besteht wöchentlich die Möglichkeit des gemeinsamen Rollstuhl-Basketballs für Menschen mit und ohne Behinderung. Auch eine virtuelle Realitätsbrille zur Rauchentwöhnung konnte man testen.
Sinn dieser Aktionen sind das Umdenken in neue Perspektiven und Ängste zu nehmen. Es war den Besuchern und Ausstellern wichtig, sich in die Situation von Menschen mit Behinderung hineinzuversetzen, Vorurteile abzubauen, Schwellenängste zu überwinden, Verständnis zu gewinnen und Denkanstöße zu liefern. Bereits 1989 wurde das Projekt „Miteinander – füreinander“ von Lehrer Wolfgang Henkel am Gymnasium Schloss Wittgenstein als fester Bestandteil in das Schulleben integriert und bis heute fortgesetzt. Die kulinarische Versorgung fand durch das Inklusions-Restaurant „Fünf 10“ aus Kreuztal statt.
Aussteller und Besucher hatten gleichermaßen Freude am Ausprobieren, interessante Gespräche zu führen und Begegnungen eventuell noch im Nachhinein zu vertiefen.

Karin Puppe

Mitglied

 

Wir treffen uns regelmäßig

in der Zeit von Februar bis November immer am 2. Mittwoch des Monats von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Treffpunkt: Siegerlandzimmer in der Siegerlandhalle in 57074 Siegen, Koblenzer Straße 151

Kontakt

Selbsthilfegruppe Siegen

siegen@fms-selbsthilfe.de

Gruppensprecherin

Anni Klinkert

Tel. 01 71 9 33 35 57

stellv. Gruppensprecherin

Gabriele Neuser

Tel. 0 27 35 53 25