Selbsthilfegruppe Siegen

|   Optimisten 02/2020

Am 22.02.2020 beteiligten wir uns mit einem Informationsstand am „Wittgensteiner Miteinander“ im Haus des Gastes in Bad Laasphe. An insgesamt 33 Ständen ging es um Gesundheit, Inklusion und Barrierefreiheit.

Vorgestellt wurden diverse Hilfsmittel und Digitale Neuheiten sowie Selbsthilfegruppen. Auch die Möglichkeit zum Mitmachen und Ausprobieren war gegeben und wurde rege angenommen. Zum Beispiel wurde Rollstuhl-Basketball gespielt. In der Rollstuhlsport-Gemeinschaft Wittgenstein, einer Abteilung des Turn- und Sportvereins Schloss Wittgenstein, besteht wöchentlich die Möglichkeit des gemeinsamen Rollstuhl-Basketballs für Menschen mit und ohne Behinderung. Auch eine virtuelle Realitätsbrille zur Rauchentwöhnung konnte man testen.

Sinn dieser Aktionen sind das Umdenken in neue Perspektiven und Ängste zu nehmen. Es war den Besuchern und Ausstellern wichtig, sich in die Situation von Menschen mit Behinderung hineinzuversetzen, Vorurteile abzubauen, Schwellenängste zu überwinden, Verständnis zu gewinnen und Denkanstöße zu liefern. Bereits 1989 wurde das Projekt „Miteinander – füreinander“ von Lehrer Wolfgang Henkel am Gymnasium Schloss Wittgenstein als fester Bestandteil in das Schulleben integriert und bis heute fortgesetzt. Die kulinarische Versorgung fand durch das Inklusions-Restaurant „Fünf 10“ aus Kreuztal statt.

Aussteller und Besucher hatten gleichermaßen Freude am Ausprobieren, interessante Gespräche zu führen und Begegnungen eventuell noch im Nachhinein zu vertiefen.

Karin Puppe
Mitglied