Wie fühlt sich eine Fibromyalgie-Krise an und wie lange hält sie an?

Wenn in der Überschrift von einer „Krise“ zu lesen ist und im Text von einem „Ausbruchs“ oder sogar von einem „Angriff“, wird Skepsis geweckt. An Tagen mit starker Symptombelastung treffen diese Begriffe das Empfinden vieler FMS-Patienten. Doch üblich sind sie hierzulande nicht. Ein seriöse Informationstext zum FMS kann auf solche Vokabeln verzichten, ohne Empathie und Anschaulichkeit einzubüßen.

Obskure URL (Adresse der Webseite), kein Impressum, offensichtliche Computerübersetzung eines englischsprachigen Originaltextes, die Illustrationen haben nichts mit dem Text zu tun - die Erwartungen an die Qualität dieser Information wird schon beim ersten Blick auf nahe Null reduziert. Noch nicht einmal die Aufzählungsliste wurde korrekt transformiert, das Übersetzungsprogramm hat die Markierungspunkte vergessen. Und, „wie lange dauert ein Fibromyalgie-Angriff?“ Der Übersetzungsroboter weiß Rat: „Der Ausbruch der Fibromyalgie kann mehrere Zeiträume dauern. Für einige dauert der Ausbruch von Fibros ein oder zwei Tage, während andere es mehrere Wochen oder sogar Monate erleben können.“ So schlau waren die meisten Patienten schon vor der Lektüre.

Doch auch eine schlechte Webseite hat ihr Gutes: Sie ist ein anschauliches Beispiel zum Training der kritischen Wachsamkeit. So finden sich unter balkan-ekspres.com noch weitere Artikel über Fibromyalgie. Einer weckt die Neugier mit der Überschrift „10 wahre Ursachen von Fibromyalgie, von denen Ihr Arzt Ihnen nie erzählen wird“ geschrieben von der Ärztin und Buchautorin Dr. Amy Myers. Sie propagiert die Functional Medicine, eine in den USA populäre Disziplin der Alternativmedizin, die von Wechselwirkungen zwischen der Umwelt und dem gastrointestinalen, endokrinen und Immunsystem ausgeht. Hierzulande firmiert sie als Umwelt- und Ernährungsmedizin (bitte nicht verwechseln mit der seriösen Umweltmedizin). Der Text ist die automatische (und damit vielfach fehlerhafte) Übersetzung des Textes auf der Webseite von Dr. Amy Myers.mit der etwas weniger reißerischen Überschrift „A Functional Medicine Approach to Fibromyalgia“ also „Der Umwelt- und Ernährungsmedizinische Ansatz (zur Erklärung) der Fibromyalgie“. Dabei werden jedoch lediglich die üblichen Functional Medicine Standards aufgezählt, darunter Candida Überwucherung (bekannt als Scheidenpilz), Fehlfunktion der Schilddrüse oder Mangel an Vitaminen und anderen Vitalstoffen. Wie gut, dass Frau Dr. Myers (wie fast alle anderen Therapeuten der Functional Medicine) auf ihrer Webseite genau passende Präparate und Kurse anbietet. Wer es genau wissen möchte, kann sich in ihren Büchern dazu informieren.

Das haben einige Menschen schon getan und viele waren euphorisch begeistert, vielleicht ein wenig zu euphorisch. Man findet nämlich auch andere Urteile, die en détail diese Geschäftstüchtigkeit kritisieren. Unter diesem Aspekt sind die Bücher der Erfolgsautorin eher Verkaufsprospekte für das eigentliche Produkt, die kostspieligen Nahrungsergänzungsmittel.