Selbsthilfegruppe Magdeburg Nord

|   Optimisten 04/2016

Informationsveranstaltung zum Thema „Seltene Erkrankungen“ in Halberstadt

Am 6. August 2016 öffnete das Seminar- und Tagungshotel „Spiegelsberge“ seine Türen für Interessierte, die selbst oder deren Familienangehörige an einer chronischen Erkrankung wie Osteoporose, Myasthenie oder Fibromyalgie leiden. Zu Gast war auch Gerriet Schröder, Leiter der Abteilung „Prävention“ der AOK Sachsen-Anhalt.

Die Besucher konnten sich an Ausstellungsständen über Hilfsangebote informieren, beraten lassen und Kontakt mit verschiedenen Selbsthilfegruppen (SHG) knüpfen. 

Darüber hinaus referierte Uwe Büchner, Gruppensprecher der Selbsthilfegruppe Magdeburg Nord, über das Krankheitsbild der Fibromyalgie, deren Symptome, Besonderheiten und Behandlungsmöglichkeiten. So sei es entscheidend, dass sich die Patienten selbst mit dem Krankheitsbild auseinandersetzen, Hilfe annehmen bzw. suchen und sich mit anderen Betroffenen austauschen, um eine Isolation zu vermeiden. Er wies abschließend auf das Angebot der Deutschen Fibromyalgie Vereinigung (DFV) e.V. hin, die vierteljährlich die Zeitschrift „Optimisten“ herausgibt. In dieser werden Fachbeiträge von Medizinern, Erfahrungsberichte von Heilpraktikern, Tipps für den Alltag und Beiträge von Mitgliedern veröffentlicht. 

Im Anschluss gab Uwe Büchner Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, den die Teilnehmer mit großem Interesse wahrnahmen. Die Veranstaltung zeigt, dass es noch immer Informationsbedarf hinsichtlich seltener Erkrankungen gibt und es unser Ziel sein muss, andere Betroffene zu erreichen.

Evelyn Stalf
Schriftführerin