Selbsthilfegruppen Birkenfeld und Pforzheim

|   Optimisten 02/2017

Die beiden bestehenden Selbsthilfegruppen Birkenfeld und Pforzheim sind der Deutschen Fibromyalgie Vereinigung (DFV) e.V. beigetreten.

Info-Materialien der DFV e.V. wurden verteilt, ein großer Zeitungsartikel war in der Tageszeitung und dem Gemeindeblatt erschienen, alles war bereit zum Gruppenbeitritt am 13.03.2017. Wir bedanken uns herzlich bei der DFV für die Unterstützung unserer Selbsthilfegruppen bei der Gruppengründung.

Schon im Vorfeld kamen einige Anrufe von Interessierten, die nicht zur Gründungsveranstaltung kommen konnten, aber später zu den Treffen kommen wollten. Den Festsaal im Wohnstift und Pflegeheim Birkenfeld durften wir kostenlos nutzen, vielen Dank dafür an die Heimleitung. Der Hausmeister bestuhlte den Raum für 30 Personen, es kamen 45! Gudrun Klempau, Verena Burghardt und ich begrüßten jede/n einzelnen.

Gudrun Klempau, Stellv. Vorsitzende und Beauftragte für Selbsthilfegruppen, erklärte die Arbeit der DFV, fand informative Worte zum Krankheitsbild Fibromyalgie und wies auf den Info-Tisch hin. Die Anwesenden konnten Fragen stellen und bald entspann sich ein angeregter Gesprächsaustausch, genauso, wie ich mir das gewünscht hatte.

Ich gab dann konkrete Hinweise zu den Zielen unserer Gruppen sowie zum Ort und Zeit der Treffen und wies auf den druckfrischen Flyer und unsere Webseite hin.

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung. Für die Unterstützung bedanke ich mich ganz herzlich bei Gudrun Klempau und der DFV.

Eine Woche später kamen noch einmal 10 Neue zum Treffen in Birkenfeld. Es gab viele gute Gespräche und nicht wenige zeigten sich dankbar für die hilfreichen Infos und das Glück zu uns gestoßen zu sein. Die Älteren machten den Jüngeren Mut, dass man trotz Fibromyalgie alt werden und mit der Krankheit leben kann.

Barbara Zgaga
Gruppensprecherin SHG Birkenfeldstellv.
Gruppensprecherin SHG Pforzheim