Selbsthilfegruppe Essen

|   Optimisten 02/2017

“reden mit essen heißt die Netzwerk-Veranstaltung im großen, eleganten Foyer des Musical-Theaters “Colosseum“ in Essen. Außer dem einladenden Oberbürgermeister Thomas Kufen gaben sich zum 109. Mal mehr als 300 Gäste aus Führungspositionen der Industrie, Politik und öffentlichen Einrichtungen ein Stelldichein.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, in ungezwungener Atmosphäre Netzwerke aufzubauen. Wie der Titel dieser Veranstaltung schon sagt, geschieht dies bei einem exquisiten Buffet im besonderen Ambiente des ehemaligen, im Bauhausstil erbauten, Krupp‘schen Gebäudes. Ein Kleinod eines gelungenen Spagates zwischen erkennbarer Industriekultur und dem Flair und Charme eines Theaters.

Die Freude bei uns war sehr groß, als wir die Einladung als Charity-Partner zu diesem exklusiven Event am 14.02.2017 erhielten. Das zuständige Veranstaltungsmanagement platzierte uns mit unserem Infostand perfekt in der Nähe des Eingangs und somit “werbewirksam“ visibel. An der Stelle nochmals unseren Dank an das kooperative und sehr freundliche “reden mit essen“-Team.

Und dieser Platz erwies sich als Hingucker-Plattform. Fragen zu unserem Krankheitsbild und der damit verbundenen Aufgabenstellung unserer Gruppe zeigten das Interesse einiger Teilnehmer.

Wer sich nicht an vorgegebene Regeln beim letzten Treff oder diesem Event hielt oder gehalten hatte, war aufgefordert, einen festgelegten Obolus als Spende beim Charity-Partner des Abends zu entrichten.

Wir hatten aufgrund dieser Regelung recht schnell einen Betrag von 160 Euro in der Spendenbox. Weitere 90 Euro folgten via Überweisung. Somit können wir für diesen interessanten und effizienten Auftritt neben der Publicity einen Spendenbetrag von 250 Euro für unsere Gruppenkasse vorweisen.

Petra Aurich
Gruppensprecherin